de
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt

Italienische Küche

Alles über Mozzarella

Wie wird Mozzarella hergestellt?

Mozzarella von Galbani besteht ausschliesslich aus drei Zutaten: Milch, Lab und Zitronensäure. Bei der Herstellung von «La Mozzarella» – im Italienischen ist er eine sie – wird geronnene Milch mit Lab fermentiert und danach in heissem Wasser gezogen und geknetet. Wenn sich aus der Milchmasse ein fadenziehender, elastischer Teig gebildet hat, wird er abgeschlagen oder abgezogen. Die so entstandenen Mozzarella-Kugeln werden anschliessend in Salzlake gelagert, wo sie ihren typischen frischen und delikaten Geschmack entwickeln. Der Name Mozzarella leitet sich denn auch von seiner Herstellung ab: «mozzare» bedeutet soviel wie «abziehen».

Ein Klassiker sorgt für Abwechslung...

Weil Mozzarella einen derart milden Geschmack hat, lässt er sich natürlich hervorragend mit anderen Zutaten wie Tomaten, Gemüse, Kräutern oder auch Ölen kombinieren. Bei der Zubereitung von Mozzarella-Gerichten sind der Kreativität und Vielfalt kaum Grenzen gesetzt. Seine Bekömmlichkeit und seine Frische haben ihn zu einem unverzichtbaren Teil der mediterranen Küche gemacht. Er ist genauso beliebt als Pizza-Auflage und in Salaten wie auch zum Überbacken von Nudelgerichten und Aufläufen.

... und erobert den Gaumen auch im Alleingang

Für viele Italiener ist Mozzarella jedoch mehr als einfach nur eine Beigabe zur Pizza oder die Hälfte eines Salatklassikers. Für diese Gourmets ist Mozzarella eine kulinarische Offenbarung in Weiss. Sie geniessen das italienische Original am liebsten pur, lediglich mit etwas Pfeffer und einem Schuss Olivenöl, was übrigens für viele die einzig wahre und richtige Art ist, Mozzarella zu essen. Es gibt sogar – und das nicht nur in Italien – sogenannte Mozzarella Bars, in denen sich alles um den beliebten Frischkäse dreht; als Salat, Sandwiches, Pizza, gebacken als Mozzarella in Carrozza und sogar als fein geschnittene, gefüllte Mozzarella-Röllchen.

In unseren Gefilden ist und bleibt jedoch ein Klassiker das wohl populärste Mozzarella Gericht: die Caprese.

Die Vielfalt von Caprese

Die Farben rot, weiss und grün (das Tricolore) bilden nicht nur die italienische Landesflagge, sondern machten den Insalata Caprese nicht zuletzt genau deshalb zum italienischen Nationalgericht. Der Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum ist wohl das bekannteste, beliebteste und am weitesten verbreitete Mozzarella Gericht überhaupt. Sowohl die harmonische Kombination aus dem fruchtig-süssen Tomatengeschmack und dem milchig frischen Aroma des Mozzarellas als auch die kinderleichte Zubereitung haben dem Caprese die Türen zu den Küchen in der ganzen Welt geöffnet. Dabei zeigt sich das rot-weiss-grüne Zusammenspiel heute so vielfältig wie noch nie. Sei es als Tomaten-Mozzarella-Fächer, als Caprese-Burger, als Caprese mit Feigen usw. Entdecken Sie die Vielfalt von der Liaison zwischen Tomaten und Mozzarella jetzt in unseren Rezepten.

Buon appetito!

Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt
Verwendetes Produkt

Geben Sie Ihre Meinung


Verknüpfte Rezepte